Coach, Mentaltrainer, Hypnosemaster, Hypnosecoach, Hypnosetherapeut in Wiesbaden

Gib einem Hungrigen einen Fisch und er ist für einen Tag satt.

Helfe ihm dabei angeln zu lernen und er kann sich sein Leben lang selbst ernähren.


Hallo, mein Name ist Robert Flachenäcker,

die obige Analogie spiegelt sehr deutlich wider, wie ich meine Arbeit als Coach verstehe.

Ich bin mit meiner Arbeit dann am zufriedensten, wenn meine Kunden möglichst schnell auf meine Hilfe nicht mehr angewiesen sind.

Mein Anspruch ist es, "Hilfe zur Selbsthilfe" zu leisten. Ich komme um zu gehen.

Das unterscheidet mich von vielen "Beratern" und "Gurus", deren Ziel es ganz offensichtlich ist, ihre Kunden möglichst lange an sie zu binden, sie geradezu abhängig zu machen.

Einfach eigene Kräfte entfesseln...

Die Methoden des systemischen Coachings, so wie ich es in hunderten von Ausbildungsstunden gelernt habe, zielt darauf ab, dass meine Klienten sich ihrer Stärken bewusst werden und sie für ihre Wünsche nutzbar machen - nachhaltig.

Hierzu bediene ich mich unter anderem unterschiedlichster Werkzeuge aus der Transaktionsanalyse, der Hypnose, der NLP, diverser Kreativtechniken und ausgeklügelten Fragetechniken.

In meiner Arbeit finden sich Elemente von de Shazer, Ericsson, Berne, Rosenberg, Schmidt und vieler anderer Pioniere der systemischen Arbeit.

Einen Methodenschwerpunkt meiner Arbeit stellt die therapeutische Hypnose / das Mentaltraining dar.

Bodenständige spirituelle Techniken, wie man sie im Buddhismus und im Yoga findet, setze ich gelegentlich bei der Arbeit mit meinen Klienten ein, beispielsweise Atemtechniken aus dem Yoga.

Bei allen Werkzeugen gilt: Sie müssen zur Fragestellung und zum Klienten passen und dürfen nicht zum Selbstzweck eingesetzt werden.

Kein esoterischer Hokuspokus in meiner Praxis

Ich lehne die Anwendung verklärter esoterischer Praktiken wie Geistheilung, Astrologie etc. strikt ab. Nach meinem Verständnis haben diese Dinge in einer seriösen Praxis nichts zu suchen.

Sie werden auch vergebens ein Angebot zur "Hypnotischen Rückführung" bei mir suchen, weil ich es für Scharlatanerei halte, Menschen in früheres Leben zurück führen zu wollen, das es nicht gibt.

Leider missbrauchen viele Esoteriker die gute therapeutische Hypnose für ihr verklärtes Weltbild.

Schusters Kind hat gute Sohlen

Übrigens: Mein Hauptthema ist ja "Lebe, wie Du leben willst und kannst" !

Dieses Lebensmotto pflege ich selbst seit Jahren konsequent.

Es geht nicht darum, wie viel Geld ich verdiene oder wie viele materielle Güter ich angehäuft habe, sondern darum, dass ich die Dinge machen kann, die ich will und die mich erfüllen.

"Frei ist, wer das macht, was ihn wirklich erfüllt"

Ich kann Ihnen sagen, dass ich das sowohl beruflich wie auch privat genau so lebe.

Ich habe in den letzten Jahren z.B. einige sehr verlockende Angebote abgeschlagen, für die ich meine Selbständigkeit hätte aufgeben müssen. Die Frage, mit welcher Variante ich mich materiell besser stelle, war dabei Nebensache. Ich konnte all die Angebote ablehnen, weil ich meine Lebensvision kenne und all meine Energie darauf richte.

In der Beziehung mit meiner Lebensgefährtin leben wir das, was man allgemein eine "Offene Beziehung" nennt.

Ich bin nicht der Meinung, dass das jeder tun sollte, ich bin aber der Meinung, dass sich jeder trauen sollte, zu seinen Vorstellungen einer Beziehung zu stehen und sie auch für sein Leben einzufordern.

Für den einen ist sie monogam, für den anderen polygam. Da gibt es nicht "gut" oder "schlecht" sondern nur "passt" oder "passt nicht".

Die intensive und ehrliche Auseinandersetzung mit meinen eigenen Wünschen und Zielen ist es, die mich heute sagen lässt: "Ich lebe mein Leben, wie ich will und kann". Das macht mich glücklich und zufrieden und nicht das Erreichen eines Lebenszustandes, der allgemein als "richtig", "erstrebenswert" oder "gut" angesehen wird.

Diese Einstellung gilt nicht nur für Beziehungsfragen, sondern für alles, was ich im Leben mache.

Wer mich kennt wird Ihnen sicher bestätigen, dass das Schusterkind Robert Flachenäcker selbst gute Sohlen hat und nichts lehrt, an das er nicht selbst glaubt und das er nicht lebt.

Checken Sie es selbst..... Lernen Sie mich kennen...